High werden legal

Legal High werden

Das in Deutschland und mittlerweile in ganz Europa THC verboten ist, sollte bekannt sein. Zwar gibt es viele Schätzungen, wie viele Personen alleine in Deutschland kiffen, doch ist und bleibt es nun mal illegal. Seit rund einem Monat ist es selbst für Touristen nicht mehr möglich in Holland legal in die dort ansässigen Coffee-Shops zu gehen. Dort wurde ein neues Gesetz beschlossen, dass nur noch Niederländische Bürger Zutritt zu den Kiffer-Shops erhalten.

Die bekannteste legale Droge in Deutschland ist und bleibt Alkohol. Doch viele können genau damit nichts anfangen, da es eine ganz andere Wirkung als beispielsweise Cannabis hat. Doch es gibt auch noch viele weitere Substanzen, welche eine ähnlich Wirkung haben und tatsächlich auch in Deutschland legal sind.

Legal Highs & Herbal Blends

Bei diesen Kräutermischungen handelt es sich um Kräuter, welche jedoch teilweise auch mit Research Chemicals behandelt werden. Es gibt allerdings auch viele dieser Räuchermischungen, welche rein aus Kräutern bestehen. Bei diesen handelt es sich dann beispielsweise um Katzenminze, Damiana oder Leonotis Leonurus. Dies sind alles Kräuter die, welche eine Psychoaktive Wirkung haben. Sprich: Diese Kräuter können geraucht oder auch als Tee aufgegossen und konsumiert werden. Je nach Menge können dann ganz unterschiedliche Wirkungen eintreten.

Die Kräutermischungen (bereits gemischte Kräuter) wurden insbesondere im Jahr 2008 durch Spice (Silver, Gold & Diamond) sehr bekannt, da diese mit aggressiven Marketing in vielen Ländern beworben wurde. Diese wurden gar so stark beworben, dass die Medien darauf aufmerksam wurden und einige Monate später das darin enthaltende Cannabinoid per Eilverfahren verboten haben. Es dauerte jedoch nicht lange und es kamen neue Räuchermischungen auf den Markt. So gibt es zur Zeit auch mehrere Dutzend dieser Mischungen auf den Markt, welche größtenteils gar in Deutschland legal sind. Aufgrund der rechtlichen Lage werden diese allerdings nur noch selten in lokalen Geschäften wie Head-Shops angeboten. Meistens werden diese Mischungen über das Internet in diversen Online-Shops angeboten.

Unter den so genannten Legal Highs womit man legal High werden kann, zählen auch diverse als Badesalz verkauften Produkte. Dabei handelt es sich um “Alternativen” zu diversen Amphetamin-Drogen. Dabei werden alternative, legale Research Chemicals eingesetzt, welche eine ähnliche Wirkung herbeiführen.

Zudem gibt es noch diverse Bäume & Sträucher, an welchen psychoaktive Blätter oder Wurzeln wachsen. Diese kann man ebenfalls durchaus als legale Drogen bezeichnen. Einige dieser Substanzen sind jedoch nur in anderen Ländern und nicht in Deutschland legal. Darunter zählt beispielsweise Kratom: Dies sind Blätter, die an einem Baum wachsen. Dieser Baum wächst in diversen Südsee-Staaten. Ähnlich ist Kava Kava. Dies ist die Wurzel der Kava-Pflanze, welche ebenfalls einen Rauschähnlichen Zustand herbeiführen kann. In vielen Ländern, insbesondere jenen wo diese Pflanzen wachsen, werde sie konsumiert und auch zu Kulturellen Ritualen eingesetzt.

Ein Gedanke zu „High werden legal“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.