Archiv der Kategorie: Magazin

Bauchschmerzen ade Dank Cannabis?

Morgendliche Übelkeit 

In einer seitens Experten begutachteten Analyse fanden Wissenschaftler der “British Columbia Compassion Club Society” heraus, dass 92 Prozent der Frauen den Einfluss seitens Gras auf Symptome dieser morgendlichen Übelkeit entweder als “äußerst effektiv” oder “weitreichend” bezeichneten.

images (3)Vielerlei angehende Mütter werden sich über den Effekt von eingenommenem Gras in jedweder Form auf die Entstehung ihres Kindes sorgen. Die einzige Studie, die irgendeinen Effekt des Cannabis Rauchens aufzeigt kam 2008 von der “Pittsburgh’s School of Medicine”, die zeigte, dass heftiges räuchern im Verlauf “des zweiten Trimesters Defizite in dieser Kompositum, im Kurzzeitgedächtnis sowie inden quantitativen Mengen prophezeite.” Obwohl jene einzelne Studie ausreichen könnte, um einige Mütter zu verschrecken, sagt die Mehrzahl der Studien, dass die pränatale Aufnahme von Cannabis “kein prognostischer Hauptfaktor über das Ergebnis der Schwangerschaft ist” ebenso dass “Cannabis keinen verlässlichen Effekt auf Geburtsgröße, Länge der Schwangerschaft oder das Auftreten von physischen Auffälligkeiten hat”.

Im Vergleich zu Müttern, die Tabak und Feuerwasser nutzen, von denen alle “ein erhöhtes Risiko an verdächtigen oder deutlichen psychotischen Symptomen (der Nachkommen)” aufwiesen, konnte der mütterliche Cannabis Verwendung “in keinster Weise mit den psychotischen Symptomen jener Bälger in Verbindung gebracht werden”.

Lies den Artikel aus eigener Erfahrung von Dr. Wie-Ni Lin Curry, die beschreibt, wie medizinisches Gras sie aus einer potenziell lebensgefährlichen Begebenheit half:

“Innerhalb der 2 Tage der Befruchtung meiner Tochter litt ich den ganzen Tag sowie die ganze Nacht über an auswegloser Übelkeit und musste erbrechen. Ich erbrach Galle in jedem Farbton und begann bald Lebenssaft zu würgen. Ich fühlte mich so aufgeschmissen und hoffnungslos, dass ich zwei Mal zur Abtreibungsklinik ging, aber beide Male verließ ich die Klinik ohne die Verfahrensweise ausgeführt zu haben. Letztendlich entschied ich

Cannabis als Medizin
Cannabis als Medizin

mich für medizinisches Gras. Nur 1 bis 2 mittlere Züge nächtlich, und falls erforderlich am Morgen, endeten in einen vollen Tag des Wohlbefindens. Ich ging von einem Zustand, in dem ich nichts aß, nix trunk, keineswegs funktionierte und stetig brechen musste und aus 2 Körperöffnungen blutete über in einen Zustand der vollen Genesung. Das Gras rettete folglich keinesfalls nur mein Existieren im Verlauf dieser Dauer meiner Hyperemesis, es half auch das Leben des Kindes in meinem Mutterleib.”

 

Deutschlands erster Coffeeshop?

Coffeeshop im Herzen Berlins

 

Legal Highs - erster Coffeeshop in Deutschland
Legal Highs – erster Coffeeshop in Deutschland

Der Ort wo dieses gerade diskutiert wird ist im Herzen unserer Hauptstadt, Görlitzer Park im Berliner Stadtteil Kreuzberg. Die Grünen Abgeordnete Monika Herrmann hat diesen Vorschlag auf die Tagesordnung gebracht um den Görlitzer-Park wieder Familienfreundlicher zu machen. Das Problem vor Ort ist jeden Bewohner bekannt, bis zu 100 Dealer sammeln sich all morgendlich um Marihuana, LSD, Koks oder Heroin an Kunden zu bringen. Diesen Zustand finden die Anwohner alles andere als erträglich. Daher sollte nun an eine „Ungewöhnliche Lösung“ gedacht werden so Frau Hermann.

Razzien der Polizei schlugen in der Vergangenheit fehl, zwar werden immer wieder Dealer verhaftet, doch diese kommen wieder. Den zum Teil legalen Einwandern bleibt oftmals keine andere Möglichkeit um Geld zu verdienen da ihnen die Arbeitserlaubnis schlicht untersagt wurde.

Auch Bürger Initiativen versuchen seit Jahren das Treiben im Park unter Kontrolle zu bekommen, leider vergebens. So wird nun diskutiert einen Coffeeshop nach niederländischen Vorbild zu erlauben, um Dealer und Kunden einen Ort zu geben, wo sich keine unbehelligten Anwohner dran stören.

Ob damit der erste deutsche Coffeeshop beschlossen ist, steht leider noch nicht fest, ebenso ob dieser für alle zugänglich sein wird. Laut der grünen Hermann ist eine rechtliche Grundlage durchaus gegeben. Dies würde die Welt der Legal Highs in Deutschland ordentlich verändern, zum Positiven wohlgemerkt.

Seit wann ist Cannabis verboten

Der Beginn des Hanfverbots 

Da wir auf unseren Blog das Thema Legal Highs behandeln möchten wir euch mit diesem Artikel den Ursprung des Hype näher bringen, und dies ist eng mit dem Verbot von Cannabis (Marihuana) verknüpft. Wir denken die legalen Drogen die es mittlerweile auf den Markt geschafft haben hätten niemals so einen Durchbruch wenn das Hanfverbot nicht eingetreten wäre. 

Legale Stimmungsmacher kann man im geilsten Shop im Netz…! bequem kaufen.

20.Jahrhundert – Hanf noch Nutzpflanze

images (26)Der beginn dеs Hanfvеrbоtеs lässt sich іn dеr еrstеn Нälftе dеs 20. Јаhrhundеrts іn dеn Vereinigten Staaten von Amerika finden. Hanf wаr vоr dіеsеr Ζеіt еіnе vіеlsеіtіgе eingesetzte Rоhstоffрflаnzе und eben auch еіn Gеnussmіttеl, wеlсhеs nісht аls gеsеllsсhаftlісhеs Рrоblеm gеsеhеn wurdе, da es keins war. Zu dieser Zeit kam Tabak sowie verschiedene harte Alkoholika auf dem Markt, die mit der eigentlichen Braukunst nichts mehr gemein hatte. Aber zurück zum Hanf. 

Νеbеn hochkarätigen Раріеr und Κlеіdung fаnd еs аuсh іn dеr Меdіzіn Аnwеndung аls Веruhіgungs :-)- , Ѕсhmеrz- , und Ѕсhlаfmіttеl sоwіе zur Ѕtеіgеrung dеs Appetits. Durсh dіе vіеlsеіtіgеn Аnwеndungsmöglісhkеіtеn dеr hеutе vеrbоtеnеn Рflаnzе stаnd Hanf mеhrеrеn аufstrеbеndеn Іndustrіеzwеіgеn eben im Wеg : dеr Ваumwоll- , Ноlz- , und Рhаrmаіndustrіе. Аll dіеsе Веrеісhе kоnntеn іhrе Gеwіnnе nісht unеіngеsсhränkt mахіmіеrеn, dа Hanf аls Аltеrnаtіvе еіn bеlіеbtеr Rоhstоff wаr. Gerade die Baumwollindustrie war ein sehr bedeutender Wirtschaftszweig gerade im Süden der USA, wo die Plantagen damals von einigen reichen Weißen besitzt wurden und von Sklaven beackert wurden.

Die Treiber und deren Ziele

Наrrу Јасоb Аnslіngеr (1892-1975) sоwіе Wіllіаm Rаndоlрh Неаrst (1863-1951) kаnn mаn nасh hіstоrіsсhеm Еrkеnntnіsstаnd dіе eigentliche Schuld аm Cannabis-Verbot zusagen. Аnslіngеr hаt sеіn gеsаmtеs Lеbеn dаrаuf аufgеbаut Hanf zu vеrbіеtеn und еrrеісhtе аls Міtglіеd dеr Drоgеnkоmmіssіоn dеr Vеrеіntеn Νаtіоnеn 1961 еіn wеltwеіtеs Cannabisvеrbоt ein. doch er war nicht der einzige.

Geholfen hat ihn zunehmend Wіllіаm Rаndоlрh Неаrst, еіn erfolgreicher Vеrlеgеr und Medien-Mogul.

Grund: Неаrst wаr Веsіtzеr еіnеs grоßеn Wаldgеbіеtеs und еіnеr Papierfabrik und fürсhtеtе Einbußen beim Gewinn durсh еіnе nеu аufkоmmеndе Тесhnіk, Hanf nосh sсhnеllеr zu еrntеn. Іn sеіnеn Ζеіtsсhrіftеn, іn öffеntlісhеn Ѕtеllungnаhmеn und Рrораgаndа-Wеrbеsроts dеgrаdіеrtе еr Cannabis аls “dіе gеwаltеrzеugеnstе Drоgе dеr Меnsсhhеіt“. Farbige und Мехіkаnеr wurdеn аls Vеrgеwаltіgеr und Мördеr dаrgеstеllt, nасhdеm sіе Marihuana zu sich genommen hаbеn. Еs kаm sоgаr еіn Κіnоfіlm in die Lichtspielhäuser, wеlсhеr mіt Plаkаtеn рublіzіеrt wurdе. Die  Наndlung von dem Film : Јungеr Мustеrаmеrіkаnеr kоnsumіеrt Наsсhіsсh und mоrdеt.

Das zu Unrecht еntstаndеnе Ѕtіgmа dеr Hanfpflanze lеgtе еіnеn еntsсhеіdеndеn Grundstеіn für dіе Рrоhіbіtіоn von Cannabis. Неаrst sріеltе sеіnе Масht аuсh аus, іndеm еr Gеgеnаrgumеntе und Gеgеnbеwеgungеn nісht durсh sеіnе Рrеssе vеröffеntlісhtе und somit keine Plattform für die Zusprecher von Hanf zu bieten. Dіеsе Gеhіrnwäsсhе vеrändеrtе dаs Веwusstsеіn dеr Веvölkеrung drаstіsсh und wurdе durсh dіе Fеhlіnfоrmаtіоnеn еntsсhеіdеnd bееіnflusst.

Untеrstützung in Geld-form bеkаm dіе Рrораgаndа der beiden durсh dіе medizinische Рhаrmаіndustrіе.

Erreichtes Ziel

images (27)Еrgеbnіs: Νасh dеr Κrіmіnаlіsіеrung vоn Cannabis stіеg dеr Umsаtz durсh dеn Vеrkаuf dеs Ѕсhmеrzmіttеls Аsріrіn drаstіsсh, dies fanden die Pharma natürlich sehr positiv. Аuсh dіе Раріеr – Ваumwоll- und Ноlzіndustrіе kоnntе dаdurсh аufаtmеn und unеіngеsсhränkt wасhsеn.

So ist erkennbar dаs еs sісh bеіm Hanfvеrbоt nісht um dеn Еrhаlt dеr Vоlksgеsundhеіt, sоndеrn vіеlmеhr um еіn Ζusаmmеnsріеl vоn Κоnzеrnеn hаndеlt und sоmіt еіn Wіrtsсhаftsvеrbrесhеn dаrstеllt, und wo sonst als in den USA könnte so etwas wohl auftauschen. Аus dіеsеm Grund іst eben nісht nur dіе sоg. Drоgеnhаnfsоrtе, sоndеrn аuсh dеr wіrkungslоsе Fаsеrhаnf, аuf dеn dаs еіgеntlісhе Аugеnmеrk lаg, vеrbоtеn wоrdеn. Ѕеlbst hеutе іst іn vіеlеn Ländеrn dеr zum Drоgеnmіssbrаuсh nutzlоsе Hanf vеrbоtеn оdеr durсh hоhе Ѕtеuеrn, bürоkrаtіsсhе Нürdеn und nеgаtіvеn Ruf dеmоnіsіеrt. 

Wir hoffen euch etwas aufklären zu können, wie dies passieren konnte und warum nun die Legal Highs wie Räuchermischungen eine enorme Beliebtheit erlangt haben, die Schuldigen sehen das bestimmt wieder einmal anders.

 

Was sind eigentlich Legal High Produkte?

Wir haben die Antworten

Legale Drogen (legal highs) sind in Deutschland erlaubte Substanzen die nicht verboten sind und unter das BtMG und daher legal vertrieben werden dürfen. Die beliebtesten legalen Drogen bei uns in

Legal Highs - was ist das
Legal Highs – was ist das

Deutschland: Kräutermischungen oder auch Räuchermischungen genannt, Badesalze oder Partypowder, Pilze und Kratom Blätter. Man unterscheidet zwischen syntetischen Legal Highs wie etwa Räuchermischungen die zwar zum einen aus natürlichen Kräutern bestehen jedoch mit künstlichen Cannabinoiden besprüht werden und natürlichen Substanzen wie etwa Kratom Blätter

Man kann diese unterschiedlichen Substanzen sehen wie Tabak oder Alkohol. Diese berauschen auch völlig legal, und das seit Jahrhunderten.

Die Produkte ahnen oft “harte” Drogen nach, sind aber völlig legal. Dennoch sollte man immer mit einer kleinen Dosis beginnen
um zu testen wie die legale Droge auf einen wirkt, da  Jeder Mensch unterschiedlich auf die verschiedenen Zusammensetzungen und deren Wirkungen auf Körper und Geist reagieren. Die Wirkung der legalen Drogen sind sehr unterschiedlich, ähnlich wie der Unterschied ob man Wein oder harten Schnaps zu sich nimmt.

So wirken einige legale Mischungen eher wie Opium oder Cannabis und andere berauschend wie etwa Kokain, man sollte immer beachten was man da zu sich nimmt. Am besten man liest sich vorerst richtig ein, z. B auf diesem Blog, ob und was man sich selber zutraut. Die umgänglichsten legal high Produkte sind immer noch die natürlichen Drogen die aus Pflanzen, Kräutern oder Blättern gewonnen werden.

Legal Highs – Fluch und Segen

Ein paar Klicks, und der Rausch kommt frei Haus. Vermeintlich legal, in Form von Kräutermischungen oder Badesalzen. Nur: So einfach das Drogen-Shopping funktioniert, so gravierend können die Wirkungen sogenannter Legal Highs sein, wichtig ist der richtige Umgang.

Legale Drogen gibt es viele

Legal Highs Info Blog
Legal Highs Info Blog

In den Medien werden Räuchermischungen, Badesalze oder andere legal zu kaufenden Drogen als Höllenwerk abgetan, etwas unvorsichtig wenn man betrachtet das die genannten Räuchermischungen eben zum verräuchern hergestellt werden und eben nicht zu direkten inhalieren wie z. B beim rauchen, so verhält sich das auch mit den Badesalzen, eine Einnahme in den Körper ist nicht gewünscht.

Das Problem das man eher erkennt ist das die jungen Menschen etwas suchen das sie frei einkaufen können, und da der Konsum von Cannabis in Deutschland immer noch nicht gestattet ist werden andere Wege gesucht um einen gewissen Rausch zu bekommen. 

Der Konsum von Tabakwaren oder Alkohol verursacht gerade bei jungen Menschen deutliche Schäden die wissenschaftlich begründet wurden und das schon seit Jahrzehnten, jedoch werden diese im Volksmund auch “Weiche Drogen” nicht verboten oder untersagt, ganz anders sieht es mit Cannabis, Rächermischungen oder natürlichen Kräutern und Blättern aus.

Die Blätter des Kratombaums zum Beispiel wirkt sehr ähnlich wie das Opium, diese Form des Rausches wird bei uns als Legal High eingestuft, zu recht, denn es gibt auch in unserer Pflanzenwelt einige Wirkstoffe die unseren Körper oder eben Geist in Extase versetzen können, so wie der Mohn.

Wie also mit Legal Highs umgehen?

Es gibt einen Spruch: “alles in Maßen“. so sollte es jeder für sich sehr ernst nehmen, was er zu sich nimmt und wie viel, dabei ist es egal ob es um Räuchermischungen geht (verräuchert), um Tabakwaren oder eben Cannabis. Jeder weiß das man das was man zu sich nimmt nicht immer der Gesundheit förderlich ist, am besten man beachtet das natürliche Kräuter, Blätter oder Pflanzen den syntetischen Mischungen vorzuziehen sind, denn Mutter Natur mixt keine unnötigen und teilweise Gefährlichen Substanzen in Natürliche Legal Highs.

Kräuter im Wandel

Neue Kräutermischungen eingetroffen

Es wird langsam Herbst, der sommer wendet uns den Rücken zu aber das ist kein Grund für schlechte Stimmung. Denn es gibt einige brandneue Rächermischungen die bei uns zum testen eingetroffen sind. Welche das sind, und noch viel wichtiger, welche herrlichen Aromen auf euch zukommen werden erfahrt ihr exklusiv bei uns im Blog. Weiter werden wir die neuen Mischungen ausgiebig ausprobieren um euch Erfahrungsberichte hier bereitzustellen, dies geschieht in den nächsten Tagen.

Vier Räuchermichungen für ein Halejulia – Geschmack ist alles

Aliens Rächermischung
Aliens Rächermischung

Die erste im Bunde trägt den gruseligen Namen Alien, ganz wie die spacigen Weltraum-filme.

Gar nicht so düster ist jedoch der Inhalt, eine würzige Mischung mit kräftigen Aromen werden hier für dich bereitgehalten. Die Konsistenz ist fein bis grob und lassen sich super handhaben. Das 3 Gramm Tütchen Aliens wird im Online handel für 25,90,- inkl. Versand derzeit angeboten.

 

 

 

 

Maja Rächerware
Maja Rächerware

Die Kräuter der Maja Räucherware wurden fruchtig und sanft gewählt.

Der Duft verzaubert, und schickt einen direkt nach Süd Amerika in einen atemberaubenden Traum.

Die Mischung wurde mittel grob geschnitten und lässt sich hervorragend dosieren, dies garantiert viele entspannte Stunden. Der Rauch hält einige Stunden und präsentiert sich weder aufdringlich noch sehr stark. Das Rauchverhalten empfinden wir als sehr sanft und angenehm.

 

 

 

Buddhabar Gold
Buddhabar Gold

Die orientalische Mischung namens Buddhabar Gold wurde aus besten Kräutern zusammengeführt.

Dies wird schon beim öffnen der Tüte direkt erkannt. Der orientalische Duft umschmeichelt die Nase wie keine andere Räuchermischung. auf den Test des buddhabar Gold freue ich mich persönlich am meisten.

Die Mixtur aus vielen sehr aromatischen Kräutern wurde in der Schnittlänge mittel grob erstellt.

 

 

 

Jackpott 777
Jackpott 777

Das Aroma der Räuchermischung Jackpot 777 erinnert an Space oder auch das bewährte Spice.

Die Schnittlänge ist sehr angenehm und lässt sich einwandfrei verarbeiten, auch wenn die verschiedenen Kräuter sehr trocken erscheinen mögen auf den ersten Blick.

Das Jackpot777 ist jedoch nicht nur für die Spieler unter euch.

In den Onlineshops wird die 3 Gramm Jackpot Platinum Mischung für 25,90.- inkl. Versand derzeit angepriesen.

 

 

High werden legal

Legal High werden

Das in Deutschland und mittlerweile in ganz Europa THC verboten ist, sollte bekannt sein. Zwar gibt es viele Schätzungen, wie viele Personen alleine in Deutschland kiffen, doch ist und bleibt es nun mal illegal. Seit rund einem Monat ist es selbst für Touristen nicht mehr möglich in Holland legal in die dort ansässigen Coffee-Shops zu gehen. Dort wurde ein neues Gesetz beschlossen, dass nur noch Niederländische Bürger Zutritt zu den Kiffer-Shops erhalten.

Die bekannteste legale Droge in Deutschland ist und bleibt Alkohol. Doch viele können genau damit nichts anfangen, da es eine ganz andere Wirkung als beispielsweise Cannabis hat. Doch es gibt auch noch viele weitere Substanzen, welche eine ähnlich Wirkung haben und tatsächlich auch in Deutschland legal sind.

Legal Highs & Herbal Blends

Bei diesen Kräutermischungen handelt es sich um Kräuter, welche jedoch teilweise auch mit Research Chemicals behandelt werden. Es gibt allerdings auch viele dieser Räuchermischungen, welche rein aus Kräutern bestehen. Bei diesen handelt es sich dann beispielsweise um Katzenminze, Damiana oder Leonotis Leonurus. Dies sind alles Kräuter die, welche eine Psychoaktive Wirkung haben. Sprich: Diese Kräuter können geraucht oder auch als Tee aufgegossen und konsumiert werden. Je nach Menge können dann ganz unterschiedliche Wirkungen eintreten.

Die Kräutermischungen (bereits gemischte Kräuter) wurden insbesondere im Jahr 2008 durch Spice (Silver, Gold & Diamond) sehr bekannt, da diese mit aggressiven Marketing in vielen Ländern beworben wurde. Diese wurden gar so stark beworben, dass die Medien darauf aufmerksam wurden und einige Monate später das darin enthaltende Cannabinoid per Eilverfahren verboten haben. Es dauerte jedoch nicht lange und es kamen neue Räuchermischungen auf den Markt. So gibt es zur Zeit auch mehrere Dutzend dieser Mischungen auf den Markt, welche größtenteils gar in Deutschland legal sind. Aufgrund der rechtlichen Lage werden diese allerdings nur noch selten in lokalen Geschäften wie Head-Shops angeboten. Meistens werden diese Mischungen über das Internet in diversen Online-Shops angeboten.

Unter den so genannten Legal Highs womit man legal High werden kann, zählen auch diverse als Badesalz verkauften Produkte. Dabei handelt es sich um “Alternativen” zu diversen Amphetamin-Drogen. Dabei werden alternative, legale Research Chemicals eingesetzt, welche eine ähnliche Wirkung herbeiführen.

Zudem gibt es noch diverse Bäume & Sträucher, an welchen psychoaktive Blätter oder Wurzeln wachsen. Diese kann man ebenfalls durchaus als legale Drogen bezeichnen. Einige dieser Substanzen sind jedoch nur in anderen Ländern und nicht in Deutschland legal. Darunter zählt beispielsweise Kratom: Dies sind Blätter, die an einem Baum wachsen. Dieser Baum wächst in diversen Südsee-Staaten. Ähnlich ist Kava Kava. Dies ist die Wurzel der Kava-Pflanze, welche ebenfalls einen Rauschähnlichen Zustand herbeiführen kann. In vielen Ländern, insbesondere jenen wo diese Pflanzen wachsen, werde sie konsumiert und auch zu Kulturellen Ritualen eingesetzt.